Feuerwehrfrauen

Offizielle Ernennung zur „Feuerwehr des Monats – Mai 2019“

Viele Ehrengäste waren in das Feuerwehrhaus gekommen, um mit unseren Feuerwehrfrauen zu feiern.
Staatssekretär Dr. Heck, Bürgermeister Gefeller, sowie Kreisbrandinspektor Binsch lobten die Arbeit der Feuerwehr, die tolle Kampagne und das nicht selbstverständliche Engagement.

Als Geste der Anerkennung und Wertschätzung wurden von den Stadtbrandinspektoren Kirchner (Lollar) und Carl (Allendorf) Rosen an jede Feuerwehrfrau überreicht.

Die feierliche Veranstaltung endete in einer gemütlichen Gesprächsrunde mit kleinen Snacks.

„Der Dank und der große Applaus gilt Euch – Unseren Feuerwehrfrauen!“ (Zitat Bürgermeister Gefeller)

– Feuerwehr Staufenberg und die „Feuerwehrfrauen“ zur Feuerwehr des Monats prämiert –

Vor genau zwei Jahren wurde die neue Kampagne unserer Feuerwehrfrauen mit dem Motto „Andere können gerne Prinzessin werden – und DU?!“ gestartet.
Die tolle Kampagne wurde beim bundesweiten Wettbewerb „Goldenes Sammelstück“ eingereicht und mit einem sensationellen sechsten Platz prämiert. Bei dem Wettbewerb „Feuerwehr der Zukunft“ des Kreisfeuerwehrverband Gießen e.V. und den Stadtwerken Gießen erreichten wir den zweiten Platz.

Nach knapp zwei Jahren Laufzeit der Kampagne, wurden wir nun durch das Hessisches Ministerium des Innern und für Sport (tHMdIuS) zur „Feuerwehr des Monats Mai“ prämiert! Die offizielle Verleihung mit Staatssekretär Dr Heck fand am gestrigen Abend statt (Bericht folgt).

Einen großen Dank an alle Mitwirkenden des Projekts und besonders an unsere Feuerwehrfrauen, die sich in der Männerdomäne einen Namen gemacht haben!

Feuerwehr ist nur etwas für Männer!?

Von wegen!

Seit jeher gilt die Freiwillige Feuerwehr als Männerdomäne, doch dieses alte Denken ist längst überholt.

Wir dürfen immer mehr Frauen in unseren Reihen begrüßen; teils begeistert durch ihre Partner, oder auch als Quereinsteigerin in der Einsatzabteilung.

Auch 4 Mädels in der Jugendfeuerwehr und 5 weitere bei den Minis erfreuen sich an ihrem besonderen Hobby. Also warum nicht mal als Frau ein neues Hobby entdecken? Im Vordergrund bei der Feuerwehr steht der Einsatz- und Übungsdienst, aber auch Zusammenhalt, Spaß und Teamarbeit!Schon in diesem Jahr durften wir 5 neue Feuerwehrfrauen in unseren Reihen begrüßen.

Wir hoffen auch DICH bald für die Arbeit der Feuerwehr und das damit verbundene Engagement begeistern zu können! Kommt einfach zu einem der Übungsdienste vorbei, die aktuellen Übungspläne der Schutzbereiche Mitte und Treis findet Ihr unter www.feuerwehr-staufenberg.de oder meldet euch einfach bei uns!

Projekt aus dem Lumdatal wird “Feuerwehr der Zukunft”

Die Jury des Innovationspreises hat vor wenigen Stunden ihre Entscheidung bekannt gegeben.
Das Projekt “Kindergeburtstage bei der Feuerwehr” der Feuerwehren aus dem Lumdatal (Feuerwehr Allendorf (Lumda)Feuerwehren Lollar, der Feuerwehr Rabenau und Staufenberg) belegt den ersten Platz und somit die Ehrung zur “Feuerwehr der Zukunft”.
Die Kampagne “Feuerwehrfrauen – Andere können gern Prinzessinnen werden” belegt in der Wertung den zweiten Platz.

Rückblick: Anfang 2016 machte man sich vermehrt Gedanken um das Thema ‘Mitgliedergewinnung’. Um Bürger in die Einsatzabteilung zu locken, wurden mit Hilfe aller Feuerwehrfrauen ein Projekt entwickelt. Es entstanden Flyer, Plakate und Werbebanner. Doch auch in der Kinder- und Jugendfeuerwehr wollte man die Mitgliederzahlen erhöhen. Die Idee, Kindergeburtstage bei der Feuerwehr zu feiern wurde zunächst mit Kindern von Feuerwehrkameraden aus den eigenen Reihen getestet. Nach positiven Rückmeldungen wurde schließlich diese Idee in die Tat umgesetzt. Seither wurden etwa 24 Kindergeburtstage gefeiert. Die Kinderabteilungen können schon jetzt neue Mitglieder verbuchen.

Wir sind sehr froh über die Verleihung zur “Feuerwehr der Zukunft”. Es freut uns, dass unsere Arbeit so geehrt wird. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Vielen Dank!

Goldenes Sammelstück – Leider nicht unter den besten drei

Nachdem am vergangenen Dienstag die Stimmen für das Onlinevoting ausgezählt und mit den Stimmen der Jury addiert wurden, erhielten wir die traurige Nachricht, dass wir es nicht unter die letzten drei Finalisten um den Kampf um das Goldene Sammelstück geschafft haben.

Wir möchten uns dennoch bei allen bedanken, die unsere Beiträge in den vergangenen Tagen geteilt haben, die uns geholfen haben unsere Kampagne so groß zu verbreiten.

Dennoch möchten wir weitermachen und hoffen das SIE unsere Kampagne zu einem Erfolg machen! Unser Ehrenamt ist nicht nur etwas für starke Männer. Auch Frauen finden sich bei uns wieder! Also kommen auch Sie vorbei!