Kindergeburtstage bei der Feuerwehr

 

Kindergeburtstage bei der Feuerwehr

Wir dürfen auf viele schöne Kindergeburtstage zurückblicken. Seit dem die Idee entstanden war, und diese durch die Stadtwerke Gießen ausgezeichnet wurde, hatten wir viele Anfragen. Endlich konnte man seinen Geburtstag bei der Feuerwehr feiern, endlich die großen roten Fahrzeuge und ihre Technik bestaunen.
Das geht auch in 2019! Kontaktieren Sie uns und buchen Sie den Geburtstag ihres Kindes bei uns im Feuerwehrhaus (Staufenberg-Mitte und Treis). Wasserspiele, eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto, sowie eine private Vorführung einer Fettexplosion gehören zu den Highlights.

Wir Freuen uns auf strahlende Kinderaugen und glückliche Geburtstagskinder im kommenden Jahr.

Ansprechpartner für die Feuerwehr Staufenberg-Mitte:                                                Ansprechpartner für die Feuerwehr Staufenberg-Treis:

Jannis Althen                                                                                                                                                                         Svenja Ziegler
Eichweg 15                                                                                                                                                                               Tel.: 015901291760
35460 Staufenberg                                                                                                                                                                  Mail: svenja.ziegler@feuerwehr-staufenberg.de

Telefon: 01 76 / 61 38 27 00
Mail: jannis.althen@feuerwehr-staufenberg.de

 

Projekt aus dem Lumdatal wird “Feuerwehr der Zukunft”

Die Jury des Innovationspreises hat vor wenigen Stunden ihre Entscheidung bekannt gegeben.
Das Projekt “Kindergeburtstage bei der Feuerwehr” der Feuerwehren aus dem Lumdatal (Feuerwehr Allendorf (Lumda)Feuerwehren Lollar, der Feuerwehr Rabenau und Staufenberg) belegt den ersten Platz und somit die Ehrung zur “Feuerwehr der Zukunft”.
Die Kampagne “Feuerwehrfrauen – Andere können gern Prinzessinnen werden” belegt in der Wertung den zweiten Platz.

Rückblick: Anfang 2016 machte man sich vermehrt Gedanken um das Thema ‘Mitgliedergewinnung’. Um Bürger in die Einsatzabteilung zu locken, wurden mit Hilfe aller Feuerwehrfrauen ein Projekt entwickelt. Es entstanden Flyer, Plakate und Werbebanner. Doch auch in der Kinder- und Jugendfeuerwehr wollte man die Mitgliederzahlen erhöhen. Die Idee, Kindergeburtstage bei der Feuerwehr zu feiern wurde zunächst mit Kindern von Feuerwehrkameraden aus den eigenen Reihen getestet. Nach positiven Rückmeldungen wurde schließlich diese Idee in die Tat umgesetzt. Seither wurden etwa 24 Kindergeburtstage gefeiert. Die Kinderabteilungen können schon jetzt neue Mitglieder verbuchen.

Wir sind sehr froh über die Verleihung zur “Feuerwehr der Zukunft”. Es freut uns, dass unsere Arbeit so geehrt wird. Dies zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Vielen Dank!

Hit Radio FFH bei der Feuerwehr Allendorf (Lumda)

Judith Kolb von Hit Radio FFH war diese Woche zu Gast im Feuerwehrhaus Allendorf (Lumda).
Der Radiosender befasst sich mit dem Thema Mitgliederwerbung für Institutionen und Vereine und ist auf das Lumdatal-Projekt „Kindergeburtstag bei der Feuerwehr“ aufmerksam geworden.
Nicht nur beim Wettbewerb „Feuerwehr der Zukunft“ des Kreisfeuerwehrverband Gießen mit Unterstützung der Stadtwerke Gießen ist das Projekt gut angekommen (1. Platz, siehe Bericht Feuerwehr Staufenberg), auch Hit Radio FFH findet die Idee super und wollte genauer wissen, was dahinter steckt. Unser gemeinsamer Projektverantwortlicher, Jannis Althen von der Feuerwehr Staufenberg konnte im Interview die Fragen von Judith Kolb dazu beantworten.
Die Projekt-Kommunen Allendorf (Lumda), Staufenberg, Lollar und Rabenau freuen sich, so auf die Aktion aufmerksam machen zu können und die Nachahmung in anderen Kommunen anzustoßen.

Wenn eure Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sind und ihren Geburtstag gerne bei der Feuerwehr feiern möchten, meldet euch einfach bei den Verantwortlichen der jeweiligen Kommunen. (Bitte die Voraussetzungen beachten)